Das IC\M/T führt interdisziplinäre Forschung zu zeitbasierten Medien und interaktiven Technologien durch, die den Menschen in den Mittelpunkt stellt. Das Forschungsinstitut besteht aus drei Forschungsgruppen mit insgesamt mehr als 30 Forscherinnen und Forschern.

Ausgewählte Projekte

ImmBild

Die Lage ist der wichtigste Parameter für die Bestimmung des Wertes einer Immobilie. Im Projekt ImmBild wird der Wert einer Immobilie mit Hilfe von Computer Vision aus dem Satellitenbild berechnet.

VisOnFire. Workflows verstehen und visualisieren

Visual Analysis of Large and Heterogeneous Scientific Workflows for Analytical Provenance – Ein forensisches Analysetool soll die Visualisierung von Datenanalyseworkflows ermöglichen und so die Re...

MEETeUX

MEETeUX beschäftigt sich mit Fragestellungen in den Bereichen Interaction Design und User Experience Design für den integrierten Einsatz von medientechnischen Endgeräten in Multi-Device Ecologies.
FH-Prof. Priv.-Doz. Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Aigner MSc
Institutsleiter Institut für Creative\Media/Technologies
Digitale Medientechnologien beeinflussen heute nahezu jeden Bereich unseres täglichen Lebens: Von der Wissenschaft zur Industrie, vom privaten zum beruflichen Bereich, von Einzelpersonen, Gemeinschaften bis hin zur Gesellschaft als Ganzes. Aber es geht nicht nur um Technologie an sich, sondern darum, was Menschen mit Technologie tun können.
Zum Leitbild
FH-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Markus Seidl Bakk.
Institutsleiter Institut für Creative\Media/Technologies
Unser Institut erforscht und entwickelt digitale Medientechnologien von der Grundlagenforschung bis zur Anwendung, von audiovisuellen Medien über datengetriebene Schnittstellen zwischen Mensch und Computer bis hin zur Mixed Reality für industrielle Anwendungen.
Zu den Forschungsgruppen

Download